[Hypnagogon] Ein langer Augenblick

25. Januar 2016 Ich bin fast eingeschlafen, da fühle ich mich plötzlich von jemandem beobachtet. Das kann nicht sein, ich bin doch allein in der Wohnung?! Ich bleibe reglos liegen, mit dem Kopf unter der Decke, und öffne ängstlich die Augen. Wie in eine Dunkelheit hinein projiziert sitzt ein Mann an meinem Bett und zugleich bei sich daheim. Es sieht aus, als habe er sich kurz von seiner Arbeit ab- und mir mit unergründlichem Blick zugewandt. Er wirkt harmlos, ich muss ihn wohl nicht fürchten. Wie lange mag sein Blick schon auf mir ruhen? Seine Augen wie zwei tiefe Seen, … [Hypnagogon] Ein langer Augenblick weiterlesen